Toogle and Hide

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Gedichte
     Geschichten
     Warrior Cats
     Tier-Bilder
     Fantasy-Bilder
     Video-Tipps
     Buch-Tipps
     Musik-Tipps

* Links
     Wordpress-Blog von Schattenengel (schattensicht)
     DeviantART
von Dark Silver

     Youtube Kanal
von Dark Silver

     Youtube Kanal
von Schattenengel

     Youtube Kanal
von Black Elve


* Letztes Feedback
   18.05.18 13:00
    I was extremely pleased
   18.05.18 13:01
    I was extremely pleased
   18.05.18 16:00
    I'm really impressed wit
   18.05.18 16:00
    I'm really impressed wit
   18.05.18 16:01
    I'm really impressed wit
   18.05.18 16:01
    I'm really impressed wit








Ein Schatten

Mein Beitrag in der Frankfurter Bibliothek 2013
(natürlich unter meinem richtigen Namen allerdings):


Ein Schatten breitet sich aus
Dem Vergangenem immer voraus
Ich folge ihm jahrelang
bis er mein Herz verschlang

Wo bin ich?
Träume ich?
Ich bin hier
Will nur zu dir

Angst ergreift mich
Ich schüttel dich
Regungslos unter meinen kalten Händen
Komm zurück! - Es soll nicht enden
18.1.14 20:47
 


bisher 6 Kommentar(e)     TrackBack-URL


PP (19.1.14 06:21)
Ein sehr trauriges Gedicht. So hätte auch die Frau in dem Gedicht von Wolf Wondratschek schreiben können. Hier die letzten Sätze:

In einem kleinen Zimmer in Paris

Die Liebe mit dem Leben büßen
Warten, bis das Leben dich vergisst
Jede Nacht, sie bleibt in mir
Auch wenn es Tag geworden ist.

Dann war es still.
Dann gingen viele Jahre hin
und ich blieb hier,
in diesem kleinen Zimmer in Paris
und trank mit Trinkern auf ihr Glück
und sang mit Gauklern Liebeslieder
und morgens kamen auch die Diebe wieder,
nur du kamst nie zurück.

Du kannst das gesamte Poem ja bei Interesse googeln. Ich wünsch dir einen schönen Sonntag und danke dir für deine lieben Kommentare auf meinem Blog. LG PP


guest123 (25.1.14 17:38)
@Prinz : ja so hätte sie mal tatsächlich schreiben sollen das gedicht von schattenengel ist viel schöner gefühlvoller und ausdrucksstärker

herzlichen glückwunsch übrigens das du jetzt in der frankfurter bibliothek vertreten bist ich wusste nicht genau was das ist aber: congress library in washington pariser staatsbibliothek unbd so... respekt , da kannst du echt soltz drauf sein
und ich finde du hast es sehr verdient


MD (29.1.14 15:29)
Ich gebe zu, es gab eine Zeit, da war ich ziemlich down, nicht ich selbst, aber das ist lange her. Wer dies noch erinnert und gegen mich ausspielt mag seine Gründe haben und hat mein Mitleid.


Helena J. (12.2.14 20:07)
Auch von mir herzlichen Glückwunsch.
Ich kann bestens nachvollziehen warum dein Gedicht ausgesucht wurde.
Sag mal : Hast du für dieses oder nächstes Jahr auch wieder eines eingesendet? ich halte das für eine gute Idee musst du wissen.


Christian Alexander Tietgen / Website (26.4.14 21:05)
2006 oder so wurde ein Leserbrief von mir in der AutoBild veröffentlicht und 2009 einer in der taz (die tageszeitung).


Christian Alexander Tietgen / Website (26.4.14 21:07)
Ich will auch ein Gedicht bei der Frankfurter Bibliothek einschicken.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung