Toogle and Hide

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Gedichte
     Geschichten
     Warrior Cats
     Tier-Bilder
     Fantasy-Bilder
     Video-Tipps
     Buch-Tipps
     Musik-Tipps

* Links
     Wordpress-Blog von Schattenengel (schattensicht)
     DeviantART
von Dark Silver

     Youtube Kanal
von Dark Silver

     Youtube Kanal
von Schattenengel

     Youtube Kanal
von Black Elve


* Letztes Feedback
   8.04.19 05:10
    bookmarked!!, I like you
   8.04.19 05:12
    bookmarked!!, I like you








Gehirnkrämpfe

Im Schatten einer dunklen Gruft:
Geschockt, atemlos, am Zittern
Bekommt er kaum noch genug Luft
Kann man Angst und Schmerz wohl wittern?

Seine Gedanken gefrieren:
Zerbrechliches - zu dünnes - Eis
Seinen Halt wird er verlieren...
Er zahlt einen viel zu hohen Preis

Schmerz durchfährt ihn: Messerstiche
Geradewegs durch sein Gehirn:
Erinnerungen - etliche...
Qual treibt Fieber auf seine Stirn.

Sein Puls hämmert. Sein Herz... das rast.
Schuld, Leid, Furcht... Alles kommt wieder...
Tonnenschwer liegt auf ihm die Last
Raubt ihm die Kraft, zwingt ihn nieder

Er kann es weder verstehen
Noch kann er diesen - seinen - Kampf...
Gewinnen... Noch davor fliehen...
Windet sich unter jedem Krampf

Sein Gehirn: Taub vor lauter Schmerz.
Seine Qual ist unerträglich...
Nicht fühlen. Schlagen muss sein Herz...
Sonst nichts... Doch es versagt kläglich.
21.11.13 17:56
 


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


guest123 (21.11.13 18:02)
also... 2 gedichte an einem tag..
und von der stimmung her sind sie das absolute gegenteil...
aber einfach nur fantastisch..
woher nimmst du nur dieses talent, die ideen,das gefühl,...
ich finde übrigens dieses gehört definitv mit zu deinen besten gedichten


†Prinz† (22.11.13 14:03)
Hat mich irgendwie an Shakespeare - auch durch die Ortsbenennung wie im Drame - erinnert. Und der Wortfluss an ENomine. Es ist voll von dir, aber man hat so Evokationen beim Lesen und es soll ein Kompliment sein, wenn mir rein vom Gefühl kommt: Shakespeare trifft ENomine. Klassikt trifft Romantik, das Bewährte umarmt das Neue.

Du schreibst in der klassischen Form und auch im Sprachduktus den Alten angelehnt und doch klingt alles neu und modern. Du bildest eine Brücke zwischen dem, was nie untergehen wird und dem, was noch im Entstehen ist.

Allein das Wort "Gruft" hat mich dazu animiert, eine neue Seite "Gothic" zu eröffnen. Ich wünschte, wir werden uns immer gegenseitig inspirieren und damit mein ich alle, die schreibend Fühlen und fühlend schreiben. Ja, du hattest Recht, Gefühl ist die Prämisse über allem ...


Schattenengel / Website (22.11.13 16:16)
EIn ganz ganz gaaaanz liebes Dankeschön für diese phänomenale Kompliment.
Wo kann man sich diese Seite denn vielleicht angucken?


†Prinz† (22.11.13 18:47)
Auf meinem Blog ..


Charlotta Ewers (17.12.13 15:58)
Das ist gruselig.....
Aber unglaublich gut geschrieben. Mein Kompliment an Dich. Mach weiter so!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung