Toogle and Hide

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Gedichte
     Geschichten
     Warrior Cats
     Tier-Bilder
     Fantasy-Bilder
     Video-Tipps
     Buch-Tipps
     Musik-Tipps

* Links
     Wordpress-Blog von Schattenengel (schattensicht)
     DeviantART
von Dark Silver

     Youtube Kanal
von Dark Silver

     Youtube Kanal
von Schattenengel

     Youtube Kanal
von Black Elve


* Letztes Feedback
   19.08.17 20:37
    This unique blog is wit
   20.08.17 02:27
    Way cool! Some extremely
   20.08.17 04:38
    Wow, this paragraph is g
   20.08.17 06:45
    Usually I do not read ar
   20.08.17 11:00
    There as definately a gr
   20.08.17 13:03
    Voyance par mail tirage








Kryptisch

All die Laute und Zeichen zu deuten...
Anders aber weiß keiner, was sie bedeuten.
Die geheime Botschaft die du entsendest...

Bedauerlich: denn jeder versteht sie anders...
Anders sind die Sprachen, wo du wanderst.
Schade, dass du so Worte verschwendest...

Es könnte so einfach sein, zu verstehen -
Doch wir lassen uns zu viele Worte entgehen...
2.4.14 21:17


Cardiac Words

The words you have forbidden...
Do you know where they are hidden?
I locked them up – right from the start -
So they can remind me to take heart:

Heart and soul for what I do.
Heart and soul to give to you.

Each memory a sight to behold.
Each story should be heard and told.

Be – however – modest or proud,
But don't be quiet when to be loud.
Would you swim or drown where it's deep?
Never mind! The words I'll promise to keep:

In my heart as a memory.
In my soul as our story.
6.4.14 16:30


Schlüsselworte

Meine Seele die öffne ich dir
Mit jedem einzelnen Wort von mir.

Gesprochen oder auch gesungen,
Gescheitert oder auch gelungen...

Du kannst es gerne anders sehen:
Die Gefühle sind zu verstehen...

Ein Schlüssel ist jedes Wort von mir -
Wenn du magst schenke ich alle dir.


Gewidmet Prinz Prospero...
Mit dir teile ich meine Gedanken und Gefühle besonders gerne...
6.4.14 16:44


Unter der kalten Oberfläche...

Winterliche Temperaturen lassen Teiche einfrieren. So ist das. Deswegen sitze ich nun an dem Teich, wo ich sonst immer den Grund erkennen konnte. Nun erblicke ich nur mein eigenes Spiegelbild.
Er ist wie ein Spiegel, dieser zugefrorene Teich. Ein eisiger Spiegel...
Ich kann nicht mehr in das Verborgene gucken, nicht mehr sehen, was sich alles unter der Oberfläche verbirgt, stattdessen zeigt sich mir nur noch das Bild, was als Schild entstand, um die Außenwelt abzuschirmen.
Was aber ist, wenn es nur noch dieses Bild gibt? Wenn der Teich für immer zugefroren bleibt?
Angst... . Angst ist das richtige Wort, für das, was ich empfinde, sofern mir dieser Gedanke kommt: Das Wetter könnte doch den Teich verschwunden lassen haben - beziehungsweise, sein wahres Wesen. Übrig wäre dann nur noch die kalte, glatte Oberfläche. So wie sie für die Außenwelt geschaffen wurde.
Ich wünschte es würde Sommer. ...
Oder vielleicht, sollte es lieber Winter bleiben... Denn was wäre, wenn das tatsächlich passiert ist? Wenn trotz Wärme dann immer noch mein kaltes Abbild fortbesteht ? Wenn ich nie wieder bis auf den Grund blicken kann?
Mein Herz würde brechen.
So wie das Eis auf dem Teich brechen kann, wenn man es zu sehr belastet, seine Tragfähigkeit überschätzt.
Dann würde das Eis schaden nehmen und außerdem – was immer auch schlimmer ist – würde die Person in Gefahr geraten, die den Schritt gewagt hat. Eine Person, deren Wunsch es vielleicht war, an irgendeiner Stelle das zu sehen, was den Teich ausmacht, alles bis auf den Grund... .
Es scheint so gefährlich. Und so sehr, wie ich mir wünsche, dass jemand es schafft, dass auch nur ein kleiner Hoffnungsschimmer besteht, so sehr bin ich auch davon überzeugt, dass es das Risiko gar nicht wert ist. Niemand soll verletzt werden, weil ich erfroren bin. Niemand soll riskieren, zu retten, was vielleicht für immer verloren ist. Niemand! Unerträglich, wäre es, mit ansehen zu müssen, wie jemand in meinem Teich erfriert und ertrinkt, sich an kein sicheres Ufer retten kann... .
Pass auf! Ich flehe dich an. Dort sind bereits Risse in meinem Spiegelbild – und ich bezweifle, dass es ein gutes Omen ist.
Geh' nicht weiter! Zu groß ist die Angst, dass da nichts mehr ist unter dem spiegelblanken Eis. Zu groß die Angst, dir könnte etwas passieren, wenn wir es erfahren werden. Zu groß die Angst, dass du in mir ertrinkst und erfrierst... .
Bleib fort! Bitte rette dich!
6.4.14 20:12


Sommerbrise

In den sanften Sommerwinden
Zittern leicht die Orchideen.
Der Sommer ließ die Kälte schwinden,
Ich blicke in deine blauen Seen:

Gefühle haben sich dort gestaut.
Wie die Sonne so strahlen sie...
Die Brise streichelt meine Haut -
Unwichtig scheint warum und wie
9.4.14 21:01


Zeitreisender

Was bedeutet Zeit für mich, bin ich ihrer Vergänglichkeit doch nicht mehr unterworfen? Zeit - so gilt es theoretisch - läuft niemals rückwärts, sondern schreitet immer stetig voran, dem Ende der Ewigkeit entgegen. Zeit – so meinen viele – ist ein Maß, wie auch Länge und Gewicht Maße sind.
Für mich aber ist Zeit kein Maß. Zeit ist eine Empfindung.
Du lebst ein ganzes Leben und mehr nicht. Ich jedoch... ich bin Zuschauer bei deinem Leben, das deiner Ahnen und deiner Nachkommen. Ich lebe kein Leben. Ich lebe die Ewigkeit.
Zeit läuft nicht vorwärts für mich. Ich kann entscheiden, welche Richtung die Zeit einschlägt und wie schnell sie dieser folgt.
Ich nutze sie nicht, um zu messen, wie lange mich ein Weg gebraucht hat. Nein. Sie ist der Weg auf dem ich wandere. Ein Weg mit Kreuzungen, Kurven, Gabelungen,.... . Ein Weg der nicht – wie in der Illusion der meisten Menschen – starr geradeaus führt, ohne Umwege, ohne sich in mehrere Pfade aufzuteilen. Ich suche mir aus, wohin die Zeit mich führt.
Ich reise in ihr...
12.4.14 20:20


Back To Paradise

Living through every rise and fall
Building and breaking my own wall:
I am a life wanderer -
Not a center. Not a borderer.

Sometimes life is just awful,
Often it's more than wonderful...
No matter how it's now: I'll take it!
In the end, I will see if I make it!


Gewidmet sind diese Zeilen lascona, Prinz, Macabros und phoenixherz... .
Ich wünsche jedem von euch sein ganz persönliches Paradies. Ob es nun erst findet, oder wiederfindet....
13.4.14 21:45


Forgiving Melody

Softly, soothing melody
Come around for harmony.
Help me to break apart
The anger in either heart…

Mirror the warmth of June
With caring sounds in your tune -
Calming and loving embrace…
You will bring a smile to any face
22.4.14 16:57


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung